9 besten WordPress GDPR-Plugins zur Verbesserung der Compliance

Suchen Sie ein GDPR-Plugin, um sicherzustellen, dass Ihre WordPress-Site den regionalen Gesetzen entspricht?

Alle Websites weltweit, die Daten zu Personen in der Europäischen Union sammeln, müssen GDPR-konform sein. Es gibt mehrere WordPress-Plugins, die Ihnen dabei helfen können.

In diesem Artikel werden wir die besten GDPR-Plugins für WordPress vorstellen, mit denen Sie Ihre Website GDPR-konform machen können.

Was ist GDPR und warum ist es wichtig?

GDPR steht für General Data Protection Regulation. Es ist ein EU-Gesetz, das Einzelpersonen in der EU spezifische Rechte für den Zugriff auf und die Kontrolle ihrer Daten im Internet einräumt.

Die DSGVO gilt für alle Organisationen auf der ganzen Welt, die Daten zu Personen in der EU sammeln oder verarbeiten. Wenn Sie beispielsweise in den USA leben und eine Geschäftswebsite oder einen Online-Shop mit Kunden in Europa betreiben, müssen Sie die DSGVO einhalten.

Aufgrund der Dynamik von Websites kann kein einzelnes Plugin eine 100% ige GDPR-Konformität bieten. Viele der beliebten Plugins haben jedoch GDPR-freundliche Optionen hinzugefügt, um sicherzustellen, dass Ihre Website den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Haftungsausschluss: Wir sind keine Rechtsexperten, aber wir haben den ultimativen WordPress GDPR-Leitfaden geschrieben, auf den Sie sich für weitere Details beziehen können. Wenden Sie sich im Zweifelsfall immer an einen Anwalt für Internetrecht.

Vor diesem Hintergrund finden Sie hier die besten WordPress-Plugins mit GDPR-Konformitätsoptionen.

1. MonsterInsights – GDPR-freundliche Google Analytics

Die MonsterInsights-Website

MonsterInsights ist das beste Google Analytics-Plugin für WordPress. Sie können Ihrer Website ganz einfach Google Analytics-Tracking-Code hinzufügen und leistungsstarke Berichte in Ihrem WordPress-Administrator anzeigen.

Mit MonsterInsights ist es einfach, die Verfolgung persönlicher Daten zu anonymisieren oder sogar zu deaktivieren. Die DSGVO erfordert eine ausdrückliche Zustimmung, bevor Sie personenbezogene Daten von EU-Bürgern wie IP-Adressen sammeln oder verarbeiten.

Um Daten automatisch zu anonymisieren, verwenden Sie einfach das MonsterInsights EU Compliance-Addon.

Was ist, wenn Sie personalisierte Daten mit Google Analytics verfolgen möchten? Dann müssen Sie nur noch die Zustimmung Ihrer Benutzer einholen. Dies kann auch einfach mit MonsterInsights durchgeführt werden.

Das MonsterInsights EU Compliance-Add-On lässt sich nahtlos in das Cookie Notice-Plugin integrieren. Dieses Plugin ist unten auf Platz 3 unserer Liste enthalten. Dies bedeutet, dass MonsterInsights das Analyseskript erst lädt, wenn der Benutzer seine ausdrückliche Zustimmung erteilt.

Außerdem ist MonsterInsights auch mit dem integrierten Cookie-Opt-Out-System von Google Analytics kompatibel und funktioniert nahtlos mit der Chrome-Browser-Opt-Out-Erweiterung von Google Analytics.

Preisgestaltung: MonsterInsights kostet ab 99,50 USD / Jahr. Dies beinhaltet das EU Compliance Addon.

2. WPForms – GDPR-freundliche Kontaktformulare

Die WPForms-Website

WPForms ist das beste Kontaktformular-Plugin für WordPress mit integrierter GDPR-Konformität.

Mit WPForms können Sie alle Arten von Formularen erstellen, einschließlich Kontaktformularen, Registrierungsformularen, Bestellformularen, Buchungsformularen, Umfragen und mehr.

Um Ihre Formulare kompatibel zu machen, rufen Sie einfach die Einstellungsseite des Plugins auf und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Option für GDPR-Verbesserungen. Sobald Sie dies getan haben, sammelt WPForms keine IP-Adressen in einem Ihrer Formulare.

Sie können auch zusätzliche GDPR-Optionen aktivieren. Dazu gehören das Deaktivieren von Benutzerverfolgungscookies und das Deaktivieren der Speicherdetails des Browsers und des Betriebssystems des Benutzers.

Eine weitere Option bei WPForms besteht darin, den GDPR-Schutz für einzelne Formulare anstatt für alle Ihre Formulare zu aktivieren. Dazu müssen Sie in der Einstellung für jedes Formular nur ein Kontrollkästchen aktivieren.

Mit WPForms können Sie Ihren Formularen auch ein spezielles Kontrollkästchen “GDPR-Vereinbarung” hinzufügen. Sie können dies wie jedes andere Feld zu Ihrem Formular hinzufügen.

Feld GDPR-Vereinbarung in WPForms

Preisgestaltung: WPForms kostet ab 39,50 USD / Jahr. Es gibt auch eine kostenlose Version von WPForms, die auch GDPR-kompatibel ist.

3. Cookie-Hinweis für GDPR & CCPA

Cookie-Hinweis für GDPR & CCPA

Cookie Notice für GDPR & CCPA ist ein kostenloses WordPress-Popup-Plugin für Cookie-Benachrichtigungen, mit dem Benutzer die Zustimmung zur Verwendung von Cookies erteilen oder verweigern können. Es hilft Ihnen bei der Einhaltung der DSGVO und auch der CCPA (California Consumer Privacy Act).

Sie können den Cookie-Hinweis für Ihre Benutzer anpassen und Links zu Ihren Datenschutzrichtlinien oder rechtlichen Seiten einfügen. Es ist sehr schnell und einfach, Cookie Notice auf Ihrer Website zum Laufen zu bringen.

Das Plugin ist SEO-freundlich und mit WPML kompatibel, wenn Sie eine mehrsprachige Website haben. Es lässt sich auch nahtlos in MonsterInsights integrieren und behält den Google Analytics-Code bei, bis ein Nutzer seine Zustimmung erteilt.

Preisgestaltung: Cookie Notice ist völlig kostenlos. Es gibt keine Premium-Version.

4. OptinMonster – GDPR-freundliche Popups und Lead-Gen-Formulare

Die OptinMonster-Website

OptinMonster ist ein Tool zur Lead-Generierung und einer der besten Popup-Ersteller für WordPress. Sie können damit eine Vielzahl von Anmeldeformularen und Optionen für E-Mail-Newsletter erstellen, die Sie auf verschiedene Arten auf Ihrer Website anzeigen können.

Mit OptinMonster können Sie sicherstellen, dass Ihre E-Mail-Anmeldeformulare GDPR-konform sind. Es ist einfach, ein Datenschutzrichtlinienfeld mit einem anpassbaren Kontrollkästchen hinzuzufügen. Benutzer können das Formular dann erst senden, wenn sie das Kontrollkästchen aktiviert haben.

Wenn Ihre Organisation auf Einhaltung der DSGVO geprüft wird, verfügt OptinMonster auch über ein GDPR Audit Concierge-Team, das Ihnen weiterhelfen kann. Das freundliche Kundendienstteam beantwortet gerne Fragen zur DSGVO.

Mit OptinMonster können Sie Besucher sogar anhand ihres Standorts ansprechen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie Kunden in EU-Ländern GDPR-konforme Optins anzeigen.

Preisgestaltung: OptinMonster kostet ab 9 USD / Monat (jährlich in Rechnung gestellt). Für das Geolocation-Targeting benötigen Sie den Wachstumsplan, der ab 49 USD / Monat kostet.

5. GDPR-Cookie-Zustimmung (CCPA-bereit)

GDPR-Cookie-Zustimmung

Die GDPR-Cookie-Zustimmung gilt sowohl für CCPA als auch für GDPR. Sie können auf Ihrer Website eine Warnleiste mit den Optionen Akzeptieren und Ablehnen erstellen, damit der Benutzer entscheiden kann, ob Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden sollen.

Mit diesem Plugin können Sie den Cookie-Hinweis ganz einfach mit einer Auswahl an Farben, Schriftarten, Stilen, Positionierungen und mehr anpassen. Sie können die Cookie-Benachrichtigungsleiste oben oder unten auf Ihrer Website platzieren.

Beachten Sie, dass Sie die spezifischen Cookies auflisten müssen, die das Plugin einschränkt. Das Plugin kann nicht automatisch alle Cookies blockieren oder Ihre Website beschädigen.

Preisgestaltung: Die Basisversion von GDPR Cookie Consent ist kostenlos. Sie können ab 49 US-Dollar pro Jahr auf die Premium-Version upgraden.

6. Complianz

Complianz

Mit Complianz können Sie auf einfache Weise Cookie-Benachrichtigungen für verschiedene Regionen (EU, Großbritannien, USA oder Kanada) erstellen. Sie können es verwenden, um eine GDPR-Cookie-Wand sowie andere Arten von Bannern zu erstellen.

Mit Complianz gibt es die integrierte Option, Ihre Website nach Cookies zu durchsuchen. Auf diese Weise können Sie Ihrer Site automatisch Cookie-Beschreibungen hinzufügen.

Complianz verfügt über einen einfachen, benutzerfreundlichen Einrichtungsprozess. Es führt Sie Schritt für Schritt durch die Einrichtung und Ausführung des Plugins auf Ihrer Site.

Mit der Premium-Version können Sie Statistiken anzeigen, A / B-Tests verwenden, um die Akzeptanzquote von Cookies zu verbessern, gesetzlich genehmigte Dokumente zu generieren und vieles mehr. Es ist auch kompatibel mit WordPress Multisite-Netzwerken.

Preisgestaltung: Die Complianz-Prämie beginnt bei 55 USD / Jahr. Es gibt auch eine eingeschränkte kostenlose Version.

7. Einhaltung der WP GDPR

WP GDPR-Konformität

Mit der WP GDPR-Konformität können Sie bestimmten Bereichen Ihrer Site automatisch ein GDPR-Kontrollkästchen hinzufügen. Dies umfasst WordPress-Kommentare und -Registrierungen sowie WooCommerce-Seiten.

Die WP GDPR-Konformität erleichtert Benutzern auch das Anfordern, ihre in Ihrer Datenbank gespeicherten Daten anzuzeigen.

Es bietet eine spezielle Datenanforderungsseite, auf der Benutzer vorübergehend auf ihre Informationen zugreifen können. Sie können auch verlangen, dass Sie ihre Informationen löschen, wenn sie möchten.

Preisgestaltung: Die Einhaltung der WP GDPR ist kostenlos. Die Entwickler freuen sich über Spenden.

8. GDPR Cookie Compliance (Moove)

GDPR Cookie Compliance (Moove)

GDPR Cookie Compliance von Moove ist ein Plugin, mit dem Benutzer Cookies auf Ihrer Website aktivieren oder deaktivieren können.

Der Cookie-Zustimmungshinweis ist vollständig anpassbar und kann bearbeitet werden, sodass Sie Ihren eigenen Text, Ihr eigenes Logo, Ihre eigenen Farben und Schriftarten verwenden können.

Die Premium-Version enthält eine “Cookie-Pinnwand”, die verhindert, dass Benutzer Ihre Website sehen, bis sie Cookies akzeptieren oder ablehnen. Sie können Benutzer auch anhand ihres Standorts ansprechen und Statistiken darüber anzeigen, wie viele Benutzer Ihre Cookies akzeptiert haben.

Sie müssen die Skripte, die Cookies verwenden, zu den Einstellungen des Plugins hinzufügen. Andernfalls kann es sie nicht blockieren.

Preisgestaltung: Die Basisversion von GDPR Cookie Compliance ist kostenlos. Die Premium-Version bietet weitere Funktionen und Kosten ab £ 49 (GBP).

9. EU-Cookie-Gesetz für GDPR / CCPA

EU-Cookie-Gesetz für GDPR / CCPA

Mit dem EU-Cookie-Gesetz für GDPR / CCPA können Sie auf einfache Weise ein einfaches anpassbares Banner für Ihre Website mit Ihren Cookie-Richtlinien erstellen. Benutzer können dann klicken, um die Cookies zu akzeptieren, oder auf einen Link klicken, um Ihre Datenschutzrichtlinie anzuzeigen.

Sie können Shortcodes verwenden, um zu verhindern, dass Codeabschnitte oder sogar Text angezeigt werden, wenn Cookies nicht akzeptiert werden.

Dieses Plugin verwendet ein responsives Design und sollte daher auf allen Mobilgeräten gut aussehen. Es ist auch voll kompatibel mit WPML für mehrsprachige Websites.

Das EU-Cookie-Gesetz für GDPR / CCPA ist ein leichtes Plugin, das die Geschwindigkeit und Leistung Ihrer WordPress-Site nicht beeinträchtigt.

Preisgestaltung: Das EU-Cookie-Gesetz für GDPR / CCPA ist ein kostenloses Open-Source-Plugin.

Welches GDPR-Plugin sollten Sie verwenden?

Die Plugins, die Sie für GDPR benötigen, hängen vollständig von Ihren Anforderungen ab.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Sie auswählen sollen, finden Sie hier die absoluten Must-Have-Plugins:

Verwenden Sie MonsterInsights, um Ihr Google Analytics-Tracking einfach hinzuzufügen und zu steuern. Es ist das beste Google Analytics-Tool für WordPress und macht es für Sie sehr einfach, die DSGVO in Bezug auf Analysedaten einzuhalten.

Verwenden Sie WPForms, um GDPR-konforme Kontaktformulare, Registrierungsformulare, Buchungsformulare und mehr zu erstellen. Das Hinzufügen der GDPR-Konformität zu Ihren Formularen ist so einfach wie das Aktivieren eines Kontrollkästchens.

Verwenden Sie die Cookie-Benachrichtigung für GDPR & CCPA, um eine Cookie-Benachrichtigung auf Ihrer Website anzuzeigen. Es lässt sich in MonsterInsights integrieren und bietet viele verschiedene Optionen, um die Funktionsweise der Cookie-Zustimmung auf Ihrer Website anzupassen.

Wir hoffen, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, die besten GDPR-Plugins für WordPress kennenzulernen. Vielleicht möchten Sie auch unseren Artikel über die besten Plugins für Unternehmenswebsites und unseren Vergleich der besten Geschäftstelefondienste lesen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Video-Tutorials. Sie finden uns auch auf Twitter und Facebook.

Comments are closed.