Führungsqualitäten: Wie Unternehmer zu großartigen Führungskräften werden können

Steve Jobs. Bill Gates. Richard Branson. Was haben all diese Menschen gemeinsam? Abgesehen von der Tatsache, dass sie alle in bar rollen, waren sie alle Basisunternehmer, die später CEOs großer Unternehmen wurden. Und wie haben sie das gemacht? Die Antwort ist einfach: Sie waren nicht nur Unternehmer, sondern auch großartige Führungskräfte.

In diesem Artikel werden wir die 10 wesentlichen Führungsqualitäten aufzeigen, die ein Unternehmer benötigt, um eine großartige Führungskraft zu sein, und wir werden auch detailliert darauf eingehen, wie diese Eigenschaften Ihrem Unternehmen zugute kommen können.

Aber lassen Sie uns zunächst darüber sprechen, warum gute Führung für den unternehmerischen Erfolg wichtig ist.

Hinweis: Möchten Sie, dass unsere neuesten Inhalte in Ihren Posteingang geliefert werden? Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter des Blogging-Assistenten zu abonnieren.

Warum Führungsqualitäten für Unternehmer wichtig sind

Die Oxford-Wörterbuchdefinition eines Unternehmers lautet wie folgt: „Eine Person, die ein Unternehmen oder Unternehmen gründet und finanzielle Risiken in der Hoffnung auf Gewinn eingeht.“ Unternehmer sind mehr als nur ein Manager eines Unternehmens, sie sind jeder Teil eines Unternehmens, von der Idee bis zur Bankroll.

In vielen Fällen arbeiten Unternehmer alleine, insbesondere wenn Sie mit einer bestimmten Idee zum ersten Mal den Ball ins Rollen bringen. In vielerlei Hinsicht ist dies eine großartige Sache, es bedeutet, dass Sie dem Unternehmen Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit schenken können, aber irgendwann, wenn Sie anfangen zu skalieren, müssen Sie in der Lage sein, andere in den Mix einzuladen und sie mit dem zu inspirieren einzigartige Leidenschaften und Antriebe, die Sie für Ihr Unternehmen haben.

Wenn dieser unvermeidliche Schritt eintritt, steht der Unternehmer an der Spitze des gesamten Unternehmens, weil er die Kontrolle über die Geldbörsen hat. An diesem Punkt sind viele Menschen zu kurz gekommen, weil sie ganz andere Fähigkeiten besitzen müssen, um Menschen führen zu können.

Um effektiv in diese Rolle einzusteigen, muss ein Unternehmer eine Reihe von Eigenschaften besitzen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was sie sind und warum sie wichtig sind.

10 Führungsqualitäten, die große Führungskräfte besitzen sollten

Hier ist unsere Liste von 10 Führungsqualitäten, die Unternehmern helfen, großartige Führungskräfte zu werden. Diese Liste ist keineswegs vollständig, enthält jedoch die wichtigsten Eigenschaften, die jeder große Führer benötigt.

1. Teambildung

Die erste Fähigkeit, die ein Unternehmer benötigt, ist die Fähigkeit, ein Team zusammenzustellen, das engagiert und in der Lage ist, die Arbeit zu erledigen. Sobald dieses Team zusammengestellt ist, müssen Sie es auch dazu inspirieren, den gleichen Antrieb und die gleiche Leidenschaft wie für das Unternehmen zu haben und sie zu einem echten Teil des Geschäftserfolgs zu machen.

Wenn Sie ein Team zusammenstellen, müssen Sie zuerst Ihre Bedarfsbereiche hervorheben und eine Auswahlliste mit Personen erstellen, die Ihrer Meinung nach für den Job geeignet sind. Stellen Sie dann eine Reihe von Werten auf, von denen Sie glauben, dass sie eine Person für den Job geeignet machen. Dies ist eine Technik, die von großen Unternehmen wie Apple verwendet wird und die Ihnen hilft, zwischen Kandidaten zu unterscheiden, die auf dem Papier alle genau gleich erscheinen.

Sobald sie eingestellt sind, ist es wichtig, dass sie so in das Geschäft eingeführt werden, dass sie in die Unternehmensziele investieren können. Vermeiden Sie es, sie einfach an einen Schreibtisch zu setzen und ihnen zu sagen, sie sollen sich an die Arbeit machen.

Je mehr die neuen Mitarbeiter über das Unternehmen wissen und wie es entstanden ist, desto mehr werden sie sich mit der Rolle beschäftigen und verstehen, wie ihre Bemühungen dem gesamten Unternehmen zugute kommen. Dadurch fühlen sich die Mitarbeiter als Teil eines Teams und nicht als entbehrlicher Sitzfüller.

2. Effiziente Kommunikation

Kommunikation ist der Schlüssel, um eine gute Führungskraft zu sein und ein Team effektiv zu führen. Laut dem Zentrum für kreative Führung „kommunizieren große Führungskräfte Informationen, Gedanken und Ideen klar – und häufig“. Wenn möglich und angemessen, sollten Sie alles mit Ihrem Team teilen und in Diskussionen einbeziehen, an denen sie möglicherweise später beteiligt sind.

Es ist wichtig, eine Person zu etablieren, die für die Menschen zugänglich ist und über möglichst viele Kommunikationskanäle für Ihr Team und Ihre Kunden verfügt.

In der heutigen Zeit ist eine effiziente Kommunikation einfacher als je zuvor, unabhängig davon, ob Sie ein Büroteam oder ein Remote-Team sind. Abgesehen von E-Mail und Telefon können Sie Instant Messaging-Kanäle wie Slack öffnen, damit Mitarbeiter Sie bei Problemen einfach und schnell kontaktieren können.

Das Herstellen solcher Links erleichtert nicht nur den Mitarbeitern die Kontaktaufnahme mit Ihnen, sondern macht sie auch weniger entmutigend und beseitigt unnötige Unterschiede zwischen Mitarbeitern und Managern. Je offener und freundlicher die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Team ist, desto effizienter werden Sie insgesamt sein.

3. Delegation

Dies ist eine Eigenschaft, mit der sich viele Unternehmer nur schwer auseinandersetzen können. Wenn Sie es gewohnt sind, alles selbst zu tun, kann es schwierig sein, sich anzupassen, wenn Sie ein kompetentes Team um sich haben, das Ihnen dabei helfen kann, Ihre Last zu verringern. Es ist jedoch wichtig zu lernen, wie man richtig delegiert, wenn man ein guter Führer sein möchte.

Wenn Sie ein gutes Team zusammengestellt haben, sollte ihnen vertraut werden, dass sie effizient und autonom arbeiten, und es ist wichtig, dass Sie sie dies tun lassen. Mikromanagement-Mitarbeiter oder Arbeiten, die unter ihre Stellenbeschreibung fallen sollten, können als bevormundend und passiv-aggressiv empfunden werden. Wenn Ihre Mitarbeiter ihr Geld wert sind, dauert es nicht lange, bis sie satt oder beleidigt werden.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Aufgaben in bestimmten Bereichen zu delegieren, richten Sie ein wöchentliches Meeting ein, in dem Sie dieses bestimmte Thema auf kollaborative Weise diskutieren und die Regierungszeiten zu allen anderen Zeiten an den jeweiligen Mitarbeiter weitergeben können. Auf diese Weise können Sie mitreden und gleichzeitig die kreative Kontrolle an Ihren Mitarbeiter weitergeben.

4. Motivation

Große Führungskräfte sind immer am Puls der Zeit, wenn es darum geht, ihr Team zu motivieren. Wenn sie bemerken, dass die Motivation in dem einen oder anderen Bereich nachlässt, ergreifen sie sofort Maßnahmen, um dies zu korrigieren.

Um eine Gruppe von Menschen effektiv zu motivieren, muss man zuerst Motivation in sich selbst finden. Es mag kitschig klingen, aber Sie müssen mit gutem Beispiel vorangehen. Das bedeutet, dass Sie nicht stöhnen und sich bei Ihren Mitarbeitern über Ihre Arbeitsbelastung beschweren müssen. Die Leidenschaft, die Sie für Ihren Job zeigen, wird sich auf Ihre Mitarbeiter auswirken.

Darüber hinaus müssen Sie ein wachsames Auge auf Mitarbeiter haben, denen es an Motivation mangelt oder die selbstgefällig werden. Diese Art von Verhalten ist natürlich und sollte nicht bestraft werden. Stellen Sie diese Mitarbeiter stattdessen vor eine neue Herausforderung für das persönliche oder berufliche Wachstum und sprechen Sie mit ihnen über Dinge, die sie inspirieren.

Der Unternehmer und Bestsellerautor von Inc. 500, Kevin Daum, sagt dazu: „Große Führungskräfte möchten, dass ihre Mitarbeiter ihre besten sind, und sie sind bereit, ihnen dabei zu helfen, dorthin zu gelangen.“

5. Planung und Voraussicht

Im Jahr 2020 haben “300 Unternehmen in den USA Insolvenz angemeldet und Covid-19 teilweise für ihren Tod verantwortlich gemacht”, heißt es in einem von Bloomberg veröffentlichten Artikel. Obwohl diese Zahl teilweise auf die beispiellosen Umstände zurückzuführen ist, ist sie auch auf mangelnde Weitsicht und Planung zurückzuführen.

Um eine gute Führungskraft zu sein, müssen Sie in der Lage sein, vorausschauend Situationen vorherzusagen, die Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter gefährden könnten. Mitarbeiter sind nicht nur Zahlen in einer Tabelle, sondern Menschen mit einem echten Leben und einem echten Vertrauen in das Einkommen, das das Unternehmen bietet. Große Führungskräfte werden Notfallpläne haben, die ihnen helfen, selbst die bizarrsten Situationen zu meistern und so viele Mitarbeiter wie möglich zu halten.

Um Ihr Unternehmen effektiv zu führen, müssen Sie versuchen, alle Eventualitäten zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass Ihre Planung erstklassig ist, damit Ihre Mitarbeiter jederzeit wissen, was sie tun müssen und worauf das Unternehmen hinarbeitet.

6. Erfolg teilen

Die meisten Geschäftsideen stammen von dem verantwortlichen Unternehmer und werden daher häufig für den Erfolg des Unternehmens gewürdigt, wenn dies nicht tatsächlich fällig ist. Ja, Sie sind auf die Idee gekommen und haben die Räder in Bewegung gesetzt, um das Unternehmen zu gründen. Wenn Sie jedoch ein Team beschäftigen, wird dies zu einer Teamleistung, und der Erfolg wird zu einem gemeinsamen Triumph, den alle genießen können.

Als Führungskraft sollten Sie Kredit geben, wo Kredit fällig ist, und Ihren Mitarbeitern helfen, sich über die Beiträge, die sie geleistet haben, wohl zu fühlen. Wenn Sie dies nicht tun, fühlen sich Ihre besten Köpfe möglicherweise unterbewertet und unterschätzt, was zu Apathie und mangelnder Motivation der Mitarbeiter führt.

Laut Resurg „trägt das Erkennen von Einzel- und Teamleistungen dazu bei, ein Gefühl der Solidarität und Identität für das gesamte Team aufzubauen.“

Regelmäßige Lobveranstaltungen, bei denen Sie die verschiedenen Mitglieder des Teams für ihre persönlichen Leistungen anrufen, sind eine großartige Möglichkeit, um den Erfolg zu teilen. Es kann sich um eine wöchentliche Teambesprechung oder einfach um eine E-Mail handeln, in der den verschiedenen Teammitgliedern für ihre spezifischen Beiträge gedankt wird.

7. Hören Sie Ihrem Team zu (und lernen Sie von ihm!)

Ein Fehler, den viele Unternehmer machen, ist zu denken, dass sie alles über alles wissen. Aber die Wahrheit ist, wenn sie das tun würden, würden sie überhaupt kein Team brauchen.

Die meisten Geschäftsteams bestehen aus hochqualifizierten Personen, die sich hervorragend auskennen, und Geschäftsinhaber und Manager können viel von ihnen lernen.

Anstatt nur Aufgaben an Ihre Mitarbeiter zu verteilen, arbeiten Sie mit ihnen zusammen und lernen Sie von ihnen. Es ist viel wahrscheinlicher, dass Ihr Unternehmen floriert, wenn Sie Experten haben, die ihre Anleitungen und Meinungen anbieten, anstatt nur Anweisungen zu befolgen.

8. Eine klare Vision

Die Mitarbeiter sind nur so gut wie die Richtung, die ihnen gegeben wird, und wenn die Vision des Managements unklar ist, wird Ihr Team wahrscheinlich variable oder weniger als angemessene Ergebnisse erzielen.

Wie die Executive Coaches von Endless Possibilities es ausdrückten: „Große Führungskräfte können über das hinaussehen, was heute möglich ist, und auf das schauen, was in Zukunft möglich ist.“ Und es ist wichtig, dass Sie diese Vision mit Ihrem Team teilen, damit Sie alle auf die gleichen Gesamtziele hinarbeiten.

9. Empathie

Große Führungskräfte sind sympathisch und einfühlsam gegenüber den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter. Anstatt ihre Mitarbeiter wie Roboter zu behandeln, die Aufgaben erledigen, behandeln sie sie wie Menschen, nehmen ihre menschlichen Bedürfnisse vorweg und unterstützen sie emotional.

Große Führungskräfte bieten nicht nur den einen oder anderen Kranken- und Urlaubsgeldpreis an, sondern machen es ihren Mitarbeitern auch in Ordnung, um Hilfe und Unterstützung zu bitten, wenn außergewöhnliche Umstände eintreten.

Wenn Sie sich auf menschlicher Ebene mit Ihren Mitarbeitern verbinden und sich wirklich in sie einfühlen möchten, versuchen Sie, so viele „arbeitsfreie“ Elemente wie möglich in Ihre Geschäftsstrategie einzubeziehen. Unternehmen wie UK Fast machten Schlagzeilen, weil sie eine Reihe von Leistungen für Mitarbeiter anboten, darunter Hundehütten bei der Arbeit, Gesundheitseinrichtungen, Krippen für Kinder vor Ort und zusätzliche freie Tage für Menschen, die Geburtstage und Jungvermählten feiern.

Obwohl solche Ideen ein wenig knifflig sein mögen, zeigt sie den Mitarbeitern, dass Sie sie als Menschen betrachten und dass ihre Work-Life-Balance für Sie genauso wichtig ist wie für sie.

10. Ehrlichkeit

Um ein großartiger Führer zu sein, sollten Sie ehrlich zu sich selbst und anderen sein. Nur weil Sie einen Führungstitel haben, heißt das nicht, dass Sie keine Fehler machen können, und wenn Sie dies tun, ist es wichtig, sich diesen zu stellen und ehrlich zu sein.

Wenn Sie ehrlich zu Ihrem Team sind, können Sie schnell starke Bindungen knüpfen und die Mitarbeiter fühlen sich mit der Idee, ehrlich zu Ihnen zu sein, wohler. Es kann vorkommen, dass Mitarbeiter Ihnen harte Wahrheiten in Bezug auf Entscheidungen mitteilen müssen, die Sie oder sie getroffen haben. Wenn Ihre Beziehung auf Ehrlichkeit und Integrität beruht, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie Dinge verbergen, die sich später nachteilig auf das Geschäft auswirken könnten.

Abschließende Gedanken

Der Wechsel vom Unternehmer zum CEO eines Unternehmens ist nicht einfach, aber mit den oben genannten Eigenschaften ausgestattet, sollten Sie in der Lage sein, eine glückliche und produktive Belegschaft zusammenzustellen und zu verwalten und Ihr Unternehmen zum Erfolg zu führen. Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Führungsqualitäten für Unternehmer? Fühlen Sie sich frei, Ihre Gedanken in den Kommentaren zu teilen.

Comments are closed.