Wie man Ziele setzt und erreicht

Denken Sie an den letzten Neujahrsvorsatz, den Sie sich vorgenommen haben. Es könnte gewesen sein, mehr zu trainieren oder ein Buch pro Woche zu lesen, oder vielleicht wollten Sie einfach mehr Geld sparen.

Was auch immer es war, fragen Sie sich: Haben Sie es geschafft?

Wenn Sie wie die große Mehrheit der Amerikaner sind, haben Sie wahrscheinlich Ihre NY-Auflösungsziele nicht erreicht.

Das liegt daran, dass das Problem bei der Festlegung von Zielen darin besteht, dass sie zu stark von menschlicher Willenskraft abhängen – was wir jeden Tag sehr begrenzt haben. Sich die ganze Zeit darauf zu verlassen, nimmt dieser Willenskraft etwas ab, bis sie vollständig erschöpft ist.

Glücklicherweise gibt es andere Möglichkeiten, Ziele festzulegen, damit Sie diese tatsächlich erreichen können.

So setzen Sie Ziele und erreichen sie auf einen Blick:

Was sind SMART-Ziele?

SMART-Ziele sind das Heilmittel für vage, ziellose Neujahrsziele wie:

  • “Ich möchte jeden Tag ins Fitnessstudio gehen.”
  • “Ich möchte reich werden.”
  • “Ich möchte mehr reisen.”

An der Oberfläche scheinen sie alle gute Ziele zu sein. Sie fallen jedoch den drei großen Sünden der Zielsetzung zum Opfer:

  1. Sie sind unspezifisch. Sicher, Sie wollen „mehr reisen“, aber was bedeutet das wirklich? Wann wirst du es schaffen? Wo wirst Du hingehen? Unbestimmtheit ist der Feind einer guten Zielsetzung.
  2. Sie sind unrealistisch. Oh, also willst du dieses Jahr „reich werden“? Sind Sie bereit, harte Arbeit zu leisten und Gerechtigkeit zu schaffen, um eine Gehaltserhöhung auszuhandeln, einen höher bezahlten Job zu finden oder eine Nebenbeschäftigung zu beginnen? Höchst wahrscheinlich nicht.
  3. Sie basieren auf Willenskraft – nicht auf Systemen. Die menschliche Willenskraft ist begrenzt. Sicher, Sie könnten jeden Tag ins Fitnessstudio gehen, aber im Laufe der Zeit müssen Sie die begrenzte Menge an Willenskraft einsetzen, um weiterzumachen. Schließlich geben Sie das Ziel ganz auf.

Durch das Festlegen eines SMART-Ziels können Sie all diese Fallstricke vermeiden. Lassen Sie uns zusammenfassen, wie es geht.

SMART-Zielsetzung Schritt 1: Was ist das genaue Ergebnis, das ich suche?

Diese Frage hilft Ihrem Ziel, fokussierter und spezifischer zu werden.

Was wird Ihr Ziel erreichen? Was passiert, wenn Sie Ihr Ziel erreichen?

Je präziser Sie diese Antwort geben können, desto besser.

Einige weitere Beispiele:

  • “Ich möchte reisen” wird zu “Ich möchte nach Paris reisen”.
  • “Ich möchte reich werden” wird zu “Ich möchte mein eigenes Unternehmen gründen”.
  • “Ich möchte mehr Bücher lesen” wird zu “Ich möchte ein Buch pro Woche lesen”.

Sobald Sie das beantwortet haben, fahren Sie mit der nächsten Frage fort.

SMART-Zielsetzung Schritt 2: Woher weiß ich, dass ich das Ziel erreicht habe?

Dies mag schmerzlich offensichtlich klingen.

„Wenn das Ziel erreicht ist. Duh! “

Aber oft setzen sich Menschen Ziele, die kein messbares Ergebnis haben. Dinge wie „mehr reisen“ oder „mehr lesen“ werden nicht erreicht, weil es kein Maß dafür gibt, was mehr bedeutet.

Wenn Sie Ihren Auflösungen Messwerte hinzufügen, können Sie diese verfolgen und sehen, wie Sie Fortschritte machen. Dies ist psychologisch entscheidend für das Erreichen Ihrer Ziele und kann Sie motivieren, es durchzuhalten.

Einige Beispiele:

  • “Ich möchte mehr Geld verdienen” wird zu “Ich möchte mein Einkommen um 20% steigern.”
  • “Ich möchte mein eigenes Unternehmen gründen” wird zu “Ich möchte ein Unternehmen gründen, das einen monatlichen Umsatz von XXX US-Dollar erzielt.”
  • “Ich möchte stärker werden” wird zu “Ich möchte mein maximales Bankdrücken auf 200 Pfund erhöhen.”

Wie sieht Erfolg für Ihr Ziel aus? Wie wirst du es messen?

SMART-Zielsetzung Schritt 3: Wie realistisch ist dieses Ziel?

Sicher, wenn Sie nach dem Mond schießen, landen Sie zwischen den Sternen – aber hätten Sie nicht lieber nur auf die Sterne abgezielt?

Okay, diese Metapher ist ziemlich schnell zusammengebrochen. Der Punkt ist, dass Ihr Ziel zwar ehrgeizig sein kann, aber auch für Sie realistisch sein sollte.

Wenn Ihr Ziel also darin besteht, „5x pro Woche ins Fitnessstudio zu gehen“ und Sie noch nie zuvor einen Fuß in ein Fitnessstudio gesetzt haben, sollten Sie wahrscheinlich auf etwas Realistischeres schießen (z. B. „2x pro Woche ins Fitnessstudio gehen“).

Einige weitere Beispiele:

  • “Ich möchte dieses Jahr 1 Million Dollar verdienen” wird zu “Ich möchte eine Gehaltserhöhung um 10% aushandeln.”
  • “Ich möchte der beliebteste Mann auf dem Campus werden” wird zu “Ich möchte jeden Tag mit einer neuen Person sprechen.”
  • “Ich möchte ein Jahr lang streng vegan essen” wird zu “Ich werde nur einen Tag / eine Woche veganes Essen essen”.

Denken Sie also über Ihr eigenes Ziel nach. Ist es für dich realistisch? Haben Sie die Fähigkeiten und das Wissen, um Ihr Ziel zu erreichen? Wenn Sie dies nicht tun, können Sie diese Fähigkeiten leicht erlangen?

SMART-Zielsetzung Schritt 4: Ist dies momentan eine Priorität in meinem Leben?

Es ist verrückt, wie viele Leute willkürliche Neujahrsvorsätze festlegen, nur weil ihre Freunde und Familie es tun.

Nehmen wir zum Beispiel das Reisen. In den sozialen Medien sehen Sie Leute, die Fotos von sich selbst an exotischen Orten veröffentlichen und diese scheinbar fantastischen Erlebnisse haben. Die Leute sehen diese Fotos ihrer Freunde, die eine tolle Zeit haben, und sagen sich: “Mann, ich sollte wirklich mehr reisen!” Also machen sie es zu ihrem Neujahrsvorsatz, dies zu tun.

Im Laufe der Monate bewegen sie sich den Tag weiter, um die Straße entlang zu fahren. Sie entscheiden sich nie wirklich für ein Ziel. Und verdammt, würdest du es nicht wissen, sie sind gerade so überfüllt mit Arbeit, dass sie auf keinen Fall davonkommen können … und sie werden niemals reisen!

In Wirklichkeit wollten sie nie wirklich reisen. Und rate was? Das ist völlig in Ordnung. Wenn Ihnen das Reisen nicht wirklich wichtig ist, sollten Sie es nicht tun.

Hier bei IWT glauben wir daran, alles in die Teile des Lebens zu tun, die Ihnen wirklich wichtig sind – und dabei alles andere gnadenlos auszuschneiden.

  • Sie interessieren sich nicht wirklich für Reisen? Tu es nicht.
  • Ein Sixpack zu bekommen ist dir nicht wichtig? Kümmere dich dann nicht um diese Mitgliedschaft im Fitnessstudio.
  • Ist das Erlernen einer neuen Sprache für Sie jetzt eine Priorität? Wenn nicht, nehmen Sie sich keine Zeit zum Lernen.

Konzentrieren Sie sich auf die Dinge, die Ihnen wirklich wichtig sind – und vergessen Sie den Rest.

SMART-Zielsetzung Schritt 5: Wann bin ich mit dem Ziel fertig?

Wenn Sie einen Zeitrahmen für Ihr Ziel festlegen, kann dieser sowohl messbar als auch zeitorientiert sein. Dies gibt Ihnen noch mehr Motivation, Ihre Ziele zu erreichen.

Fragen Sie sich also: Was ist die Frist für Ihr Ziel? Wissen Sie in ein paar Tagen, Wochen oder Monaten, ob Sie auf dem richtigen Weg sind?

Hier sind einige Beispiele:

  • “Ich möchte innerhalb von sechs Monaten zusätzliche 1.000 US-Dollar pro Monat verdienen.”
  • “Ich möchte bis Juli nach Deutschland reisen.”
  • “Ich möchte in drei Monaten einen 5-km-Lauf fahren.”

Ein zeitorientiertes Ziel hilft Ihnen, konzentriert und motiviert zu bleiben, um Ihr Ziel zu erreichen.

Beispiele für SMART-Ziele

Mit diesem Framework können Sie jedes vage hohe Ziel in ein umsetzbares SMART-Ziel verwandeln.

Zum Beispiel:

Schlechtes Ziel: “Ich möchte gesünder sein.”

Warum es schlecht ist: Es ist vage und nicht messbar. Woher weißt du, wann du gesünder bist?

SMART-Ziel: “Ich möchte drei fettarme, kalorienarme Mahlzeiten pro Woche essen und mindestens einmal pro Woche ins Fitnessstudio gehen.”

Warum es gut ist: Jetzt haben Sie ein umsetzbares System mit soliden Metriken, mit denen Sie feststellen können, ob Sie auf dem richtigen Weg sind. Du wirst nicht nur gesünder. Sie essen drei gesunde Mahlzeiten und gehen jede Woche ins Fitnessstudio.

Machen Sie jetzt dasselbe für Ihr Ziel. Wie können Sie es spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und zeitorientiert machen?

Erreichen Sie Ihre Ziele tatsächlich mit Gewohnheitsschleifen

Sobald Sie ein SMART-Ziel festgelegt haben, sind Gewohnheiten die systematische Lösung, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Ziel erreichen und tatsächlich erreichen.

Laut Charles Duhigg, Gewohnheitsexperte und Autor von The Power of Habit, besteht jede Gewohnheit, die Sie aufbauen, aus drei Teilen:

  • Stichwort. Dies ist der Auslöser für ein Verhalten.
  • Routine. Dies ist das Verhalten in Aktion.
  • Belohnung. Dies ist der Nutzen, den Sie aus dem Verhalten ziehen.

Insgesamt entsteht so etwas wie eine “Gewohnheitsschleife”, die es Ihren Gewohnheiten ermöglicht, zu bleiben.

Und das Herzstück jeder guten Gewohnheitsschleife ist eine gute Belohnung. In der Tat könnte es nur der wichtigste Aspekt beim Aufbau guter Gewohnheiten sein.

Das liegt daran, dass es den größten Einfluss darauf hat, ob wir uns an das Verhalten halten oder nicht.

Schauen wir uns ein Beispiel an: Trainieren.

Ein typischer Ansatz hierfür könnte folgendermaßen aussehen:

  • Du gehst ins Fitnessstudio.
  • Sie trainieren 30 Minuten an den Maschinen.
  • Du gehst nach Hause.

So würde es aussehen, wenn Sie die Habit-Schleife implementieren würden:

  • Stichwort. Sie gehen ins Fitnessstudio, wenn Sie aufwachen.
  • Routine. Du trainierst im Fitnessstudio.
  • Belohnung. Sie erhalten ein köstliches Frühstück, wenn Sie fertig sind.

Sieh den Unterschied? Einer wird wahrscheinlich dazu führen, dass Sie die Gewohnheit nach einigen Wochen (oder sogar Tagen) aufgeben, während der andere Ihre Chancen erheblich erhöht, weil Sie für Ihr Verhalten belohnt werden.

Es untergräbt, sich auf Willenskraft verlassen zu müssen, weil Sie sich für das Erreichen Ihrer Ziele belohnen.

Das ist die Kraft einer guten Belohnung.

Natürlich kann es auch für Sie negativ wirken. Zum Beispiel Zigaretten rauchen.

Ein gewohnheitsmäßiger Raucher, der täglich packt, ist jemand, der eine Gewohnheitsschleife verwurzelt hat, die ihn dazu bringt, Zigaretten zu rauchen. So sieht diese Schleife aus:

  • Stichwort. Sie wachen auf oder es ist Mittagszeit oder die Arbeit wurde gerade erledigt oder Sie sind gestresst – fast alles kann ein Hinweis für Raucher sein.
  • Routine. Du rauchst eine Zigarette.
  • Belohnung. Sie erhalten ein euphorisches Summen von Nikotin.

Glücklicherweise können Belohnungen verwendet werden, um dem entgegenzuwirken. Wenn Sie beispielsweise den Drang verspüren, eine Zigarette zu rauchen, gehen Sie spazieren, hören Musik oder trinken eine Limonade. Welche gesunde Belohnung auch immer verwendet werden kann, um Ihre Routine des Rauchens einer Zigarette zu ersetzen.

Bonus Hack: Verwenden Sie ein Commitment-Gerät

Ein Commitment-Gerät ist eine Methode, um sich an eine Gewohnheit oder ein Verhalten zu binden, das Sie sonst möglicherweise nicht möchten.

Und es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Commitment-Geräten:

Positive Geräte. Dies sind Geräte, mit denen Sie eine positive Belohnung für die Ausführung verschiedener Aufgaben erhalten. Die Idee ist, dass Sie, wenn Sie diese Aufgabe mit dem Commitment-Gerät verknüpfen, eine positive Rückkopplungsschleife erstellen, die es viel einfacher macht, neue Gewohnheiten zu festigen.

Zum Beispiel:

  • Hören Sie sich Ihren Lieblings-Podcast an, während Sie trainieren.
  • Sehen Sie sich eine Show auf Netflix an, während Sie Ihr Wohnzimmer reinigen.
  • Trinken Sie Ihr Lieblingssoda, während Sie Ihr Geschirr spülen.

Negative Geräte. Dies sind Geräte, bei denen Sie etwas wegnehmen oder riskieren, dass etwas weggenommen wird, um Sie zu ermutigen, ein Verhalten oder eine Gewohnheit durchzuziehen. Die Idee ist, dass Sie sich zwingen, sich auf die Aufgabe zu konzentrieren, indem Sie das wegnehmen, was Sie daran hindert, sich zu konzentrieren, oder etwas tun, bei dem Sie das Risiko eingehen, etwas zu verlieren, um Sie zu zwingen, Ihre Aufgabe zu erledigen.

Zum Beispiel:

  • Sagen Sie einem Freund, dass Sie ihm 100 US-Dollar geben, wenn Sie einen Monat lang nicht jeden Tag ins Fitnessstudio gehen.
  • Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, damit Sie nicht versucht sind, ihn anzusehen.
  • Wirf all dein Junk Food weg, um dich gesund zu ernähren.

Obwohl sie als positive oder negative Geräte bezeichnet werden, bedeutet dies nicht, dass eines besser ist als das andere! Sie beschreiben lediglich die Funktionsweise der Commitment-Geräte. Und ob Sie sich für ein positives oder ein negatives Gerät entscheiden, hängt ganz von Ihren Vorlieben und dem ab, was Sie erreichen möchten.

Commitment-Geräte sind auch unglaublich effektiv. Aber du musst nicht mein Wort dafür nehmen. Harvard veröffentlichte vor einiger Zeit einen Artikel, der von drei Verhaltensökonomen verfasst wurde und die Tugenden von Verpflichtungsinstrumenten lobte.

„[Commitment devices] Es hat sich gezeigt, dass es Menschen hilft, Gewicht zu verlieren, ihre Ernährung zu verbessern, mehr Sport zu treiben und mit dem Rauchen aufzuhören “, heißt es in dem Artikel. “Ein randomisiertes Experiment ergab beispielsweise, dass der Zugang zu einem Verpflichtungsinstrument die Rate, mit der Raucher nach sechs Monaten erfolgreich aufhören konnten, um 40% erhöhte.”

Ein wirksames Mittel zur Verpflichtung besteht darin, ein Dashboard für die Planung sozialer Medien wie Hootsuite oder Buffer zu verwenden, um einen peinlichen Tweet oder Facebook-Status zu planen, der zu einer bestimmten Stunde veröffentlicht werden soll. Dieses Commitment-Gerät eignet sich für zeit- oder ortsbezogene Ziele. Solange Sie das Dashboard erreichen, bevor es veröffentlicht wird, können Sie verhindern, dass es veröffentlicht wird.

Angenommen, Sie möchten sich angewöhnen, um 6 Uhr morgens aufzuwachen. Sie können einen Tweet so planen, dass er genau um 6:05 Uhr mit einer peinlichen Nachricht oder einem Foto von Ihnen verschickt wird. Auf diese Weise wird diese Nachricht veröffentlicht, wenn Sie nicht um 6 Uhr aufgestanden sind.

Lebensgewohnheiten aufbauen

Um ein Ziel zu erreichen, müssen Sie gute Gewohnheiten festlegen.

Um Ihnen dabei zu helfen, jedes Ziel zu erreichen, das Sie sich gesetzt haben, möchten wir Ihnen etwas anbieten, an dem wir gearbeitet haben, um Sie dorthin zu bringen:

Der ultimative Leitfaden für Gewohnheiten: Höchstleistung leicht gemacht

Darin lernen Sie die umsetzbaren Schritte, um jedes Ziel durch intelligente Gewohnheiten zu zerstören, einschließlich:

  • Wie man Ziele setzt – der RICHTIGE Weg
  • So erstellen und implementieren Sie erfolgreiche Trapezgewohnheiten
  • Wie man eine Gewohnheit für immer hält

Geben Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und ich sende sie direkt an Ihren Posteingang.

Ja, ich möchte jetzt den ultimativen Leitfaden für Gewohnheiten!

Comments are closed.